Ausbauplanung / Attraktivierungen im Plantsch

Folgende Aus- und Umbauten sind für die nächste Zeit im Plantsch geplant:

  • In einer Kundenbefragung haben sich 72% der Befragten dafür ausgesprochen, die bestehende finnische Innensauna und das angrenzende Tepidarium zu einer großen Sauna zusammenzulegen. Die neue Sauna soll klimatisch und von der Temperatur her wie das bisherige Tepidarium betrieben werden, also mit erhöhter Luftfeuchtigkeit (ca. 65%) und einer Temperatur von ca. 55°C. Die Planung für den Umbau und die Kostenermittlung laufen aktuell. Wert wird auf eine hochwertige Ausstattung und ein ansprechendes Licht- und Raumkonzept gelegt. Gestalterisch wird sich die neue, attraktivierte Sauna in das Via-Claudia-Konzept einfügen. Die Umsetzung erfolgt nach der jetzigen Planung im September-Oktober 2019.
  • Ebenfalls bereits im Planungsstadium ist die Realsisierung des zweiten Bauabschnittes im Saunaland, bei dem Toilettenanlagen und die Gastronomiefläche erweitert werden soll. Aufgrund der vielen dringenden Aufgaben, die das Stadtbauamt in Schongau derzeit zu bewältigen hat, ist jedoch noch kein konkreter Umsetzungszeitraum zu beziffern.
  • In der Badewelt ist für die Revisionszeit 2019 (September-Oktober) die Sanierung der Damen- und Herrendusche geplant. Die Realisierung hängt allerdings noch von der Klärung einiger gutachterlicher Fragestellungen ab. Ausgetauscht werden hauptsächlich die roten Glasfliesen-Wandbeläge und Fugenabdichtungen.
  • Ebenfalls in der Badewelt ist ein Ersatz der Großwasser-Reifenrutsche geplant. Die Umsetzung ist für die Jahre 2020-2021 anvisiert, hängt aber entscheidend von der Finanzierung und dem Zuschlag von Fördergeldern ab. Beabsichtigt wird zum jetzigen Zeitpunkt der Bau einer geschlossenen, isolierten Rutschröhre mit zahlreichen visuellen Licht- und Erlebniseffekten, nach Möglichkeit mit verschiedenen Rutschszenarien, die der Benutzer am Start auswählen kann. Die Rutschzeitmessung soll weiterhin angeboten werden.